Viele Kunden haben es mit Hilfe meines Entwöhnungs-Systems geschafft das Kiffen einzuschränken oder ganz einzustellen

Lese hier, was mir meine Kunden geschrieben haben!

“Hi, bin echt begeistert vom Cannabis Entzug System. Ich würde bedingungslos behaupten, dass jedes Wort sein Geld wert ist. Kann für mich persönlich nur sagen, das mir Gedanken durch den Kopf schwirren, die mein ganzes Weltbild in Frage stellen, denn mit 24 Jahren musste ich plötzlich feststellen, dass ich eigentlich gar kein Leben “ohne” kenne. Und das war eine ziemlich beängstigende Feststellung, wenn man davon ausgegangen ist, dass man mit beiden Beinen voll im Leben steht (aber in welchem?). Für mich wars wirklich Zeit die Notbremse zu ziehen! …und das Geld was ich durchgefeuert hab? -keine Ahnung wieviel, da müsste ich vorher wohl noch Mathematik studieren 🙂 Bin jetzt seit eineinhalb Wochen abstinent und das wird auch SO BLEIBEN, meine Freundin konnte das zuerst gar nicht glauben. Danke Dir und einer höheren Macht, die mich dazu bewegt hat “Cannabis Entzug” in die Suchmaschine einzutippen! Werde mich jetzt auf den Weg zu MEINEM LEBEN machen!

~ Sebastian


Seit letztem Donnerstag habe ich nicht gekifft… ich rauche sonst keine Zigaretten aber ärgere mich seit ca. 12 Jahren, dass ich überhaubt mal dieses Zeug angefasst habe. Nun jetzt bin ich wieder schwanger und will und darf nix rauchen. Ich zwinge mich seit letztem Donnerstag nix zu kiffen, doch oft denke ich daran. Ich weiss, dass es sehr schädlich ist, ich habe seit dem auch Probleme mit der Lunge, Bronchien und den Schleimhäuten. Ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft gekifft und werde es diemal auf jeden Fall dank Ihrer Hilfe nicht mehr tun. Meinem Sohn geht es gut, er hat zum Glück keine Schäden. Ich habe auch meine Kiffer Kontakte abgebrochen, das heisst ich habe keine einfachen Freunde… 🙁 das ist auch etwas was mich so nervt. Fast alle Mütter hier kiffen, jedes zweite Gesprächstema ist Kiffen, wo sie es her kriegen , und so weiter. Sicher wissen SIE was ich meine – ich will da raus … wieder ICH sein … wieder mir einfache Dinge merken, nicht mehr depressiv sein, nicht mehr morgens Husten mit Auswurf haben, nicht mehr ständig krank sein, nicht mehr sinnlos in sich rein futtern, Untergwicht haben, ach ich könnte sicher auch ein Buch darüber schreiben 🙂 Auf alle Fälle will ich mehr Nerven für meinen Sohn haben, der im September in die Schule kommt. Ich will belastbar sein, ich will mehr den Tag geniessen… seit Donnerstag bin ich also sauber. Ich brauche jemanden der mich versteht , mein Mann ist Zigarettenraucher und versteht mich gar nicht, sein Sohn ist auch Kiffer und meine Schwester und mein Bruder auch, null Verständnis haben die und sie sagen Kiffen macht nicht süchtig. Doch aus eigener Erfahrung kann ich sagen es macht krank und süchtig – keiner glaubt mir – so sitze ich alleine da. Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihr Programm, dank dem bin ich bis jetzt schon eine Woche frei vom Kiffen.

~ Mainka D.


“Das Paket hat mir und meiner Freundin geholfen nach 5 Jahren endlich mit dem Kiffen aufzuhören. Das Wissen aus Ihren Ebooks und die Techniken, die Sie zeigen, sind absolut überzeugend und motivierend. Vielen Dank dafür!”

~ David G., 22


Lutz“Ich wollte schon lange mit dem Kiffen aufhören und habe es nie lange Zeit geschafft. Schon nach kurzer Zeit dachte ich mir, dass es ja so schlimm nicht sein kann. Zuerst habe ich den Gratis-Report gelesen und war danach voll entschlossen. Viele der schädlichen Wirkungen von Cannabis-Konsum waren mir vorher garnicht bewusst, und viele Probleme, die ich habe, wusste ich vorher nicht darauf zurückzuführen. Ich musst aufhören, wenn ich nicht will, dass mein Leben ungelebt an mir vorbeizieht und ich habe es getan. Seit dem Kauf des Cannabis Entzug Systems habe ich keinen Joint mehr angerührt.”

~ Lutz


“Ich hab bis jetzt nur die Einführung über dein System gelesen… ne Freundin hat mir den Link geschickt… ich muss sagen du hast echt Ahnung…. ich bin beeindruckt!”

~ Ludig Menzel


In allem kann ich nur sagen das Gras rauchen ziemlich hinterlistig ist, denn die meisten Probleme kennt keiner in den ersten 2-3 Jahren wo er Weed (Gras) raucht. Sie treten erst später auf. In den ersten Jahren ist es ein Genuss, später wirds zur Belastung (was man ja anfangs nicht wissen kann). Aber ich red aus Erfahrung und kann es bestätigen, genauso wie Sie auch. Dazu kommt, dass 2 meiner Kollegen vom einen Tag auf den anderen aufhörten Gras zu rauchen, allerdings nie genau über einen treffenden Grund sprachen…. Ich kann mir etwa errechnen wieso….. Ich hoffe, dass ich meine Entzugszeit gut hinter mich bringe (bin jetz der 3. Tag clean) und nachher will ich auch nie mehr ein verlangen nach Gras haben!”

~ J. Corry


“Ich danke dir du hast mir schon geholfen mein Wille is stark genug!!! schon 3 Tage ohne!!! cool oder? Normal rauch ich 20 Köpfe!!”

~ smoka87 ATZEICHEN web.de


“Da ich mindestens 5 Fragen mit “Ja” beantwortet habe, musste ich mich leider auch zu den Süchtigen zählen. Ich konsumierte THC seitdem ich 17 bin, also seit 15 Jahren. Wenn es mir schlecht ging, kam es mir vor, als würde mir das Kiffen helfen, aber im Nachhinein machte ich dann das Kraut für meine Probleme verantwortlich. Dein System hat mich da rausgebracht. Ich habe selbst die Verantwortung übernommen ein rauchfreies Leben angefangen. Ich danke dir tausend Mal. Erst wenn du einige Tage richtig clean bist, merkst du, wie schön es ist nicht zu kiffen.”

~ Anke K.


Ich wollte Ihnen sagen, dass ich es geschafft habe. Endlich bin ich vom Kiffen los geworden. Dafür möchte ich Ihnen herzlichst danken.

~ George V.

 

Befreie dich jetzt von deiner Cannabis-Sucht und erhalte mehr Antrieb: